Seite wählen

Hör mal rein:

… in den Stressfrei leben Potcast zum Thema Autogenes Training.

Hier bekommst du alles Wissenswerte zum Thema und zum Hörkurs

Autogenes Training. Viel Spaß dabei!

Fühlst Du dich

angespannt?

und bist verspannt.

jeden Tag im Stress?

und kannst nicht abschalten.

dauernd müde?

und kannst trotzdem nicht schlafen.

nervös?

und bist hippelig.

unausgeglichen?

und bist ständig unruhig.

nicht fokussiert?

und hast tausend Gedanken im Kopf.

 Autogenes Training hilft Dir

dich zu entspannen!

und los zu lassen.

dich zu fokussieren!

und konzentriert zu sein.

mit Stress besser umzugehen!

und gelassener zu werden.

mehr Power zu haben!

und selbstbewusster zu sein.

mental stärker zu sein!

und klarer zu denken.

glücklicher zu sein!

und mehr Lebensfreude zu spüren.

So ist der dreiteilige Kurs aufgebaut

Grundkurs – Schwere und Wärme entspannen den Körper

Mit dem ersten Teil für das Autogene Training legst Du den Grundstein für dein persönliches Entspannungstraining. Das Autogene Training ist die bekannteste Methode für ein gezieltes Training der persönlichen Entspannung.

Im Teil 1 des Kurses zum Autogenen Training lernst und praktizierst Du die Grundübungen der Schwere und Wärme. Diese beiden Übungen sind der Einstieg für die gezielte Entspannung und Körperwahrnehmung.

Der Grundkurs eignet sich für alle Menschen, die Privat, im Beruf oder im Sport großen Anspannungen ausgesetzt sind.

Inhalt:

  1. Willkommen zum Grundkurs!
  2. Wichtige Hinweise zum Grundkurs
  3. Übung 1 – Schwere – rechter Arm
  4. Übung 2 – Schwere – rechter und linker Arm
  5. Übung 3 – Schwere – Arme und Beine
  6. Übung 4 – Schwere – komplett
  7. Übung 5 – Wärme – rechter Arm
  8. Übung 6 – Wärme – rechter und linker Arm
  9. Übung 7 – Wärme – Arme und Beine
  10. Übung 8 – Wärme – komplett
  11. Übung 9 – Schwere und Wärme – komplett

Aufbaukurs – Herz, Atem und Co. 

Mit dem zweiten Teil für das Autogene Training baust Du auf den Grundlagenübungen des ersten Teils auf. Sie festigen und erweitern Dein Können für Dein persönliches Entspannungstraining.

Im Teil 2 des Kurses zum Autogenen Training vertiefst Du die Grundlagenübungen und lernst die weiteren Übungen, wie zum Beispiel die Herzübung oder die Atemübung, kennen. Mit diesen Übungen erweiterst Du deine persönliche Toolbox für deine gezielte Entspannung und Körperwahrnehmung.

Diese Übungen eignen sich für alle Menschen, die Privat, im Beruf oder im Sport großen Anspannungen ausgesetzt sind.

Inhalt:

  1. Willkommen zum Aufbaukurs!
  2. Wichtige Hinweise zum Aufbaukurs
  3. Übung 1 – Die Herzübung
  4. Übung 2 – Die Atemübung
  5. Übung 3 – Die Sonnengeflechtsübung
  6. Übung 4 – Die Stirnkühle
  7. Übung 5 – Autogenes Training – komplett

Vertiefungskurs – gezielt üben mit formelhaften Vorsätzen

Mit dem dritten Teil für das Autogene Training vertiefst und verfeinerst Du dein Können für diese Entspannungstechnik. Zusätzlich lernst Du die Anwendung von Formelhaften Vorsätzen kennen, die neben dem Effekt der Entspannung tiefergreifende Veränderungen an alten Mustern und Verhaltensweiden bewirken bzw. unterstützen können.

Dieser Teil des Kurses zum Autogenen Training sollte erst praktiziert werden, wenn Du mit dem Autogenen Training vertraut bist bzw. Teil 1 und Teil 2 des Kurses absolviert hast.

Inhalt:

  1. Willkommen zum Vertiefungskurs!
  2. Wichtige Hinweise zum Vertiefungskurs
  3. Übung 1 – Autogenes Training – lange Version
  4. Übung 2 – Autogenes Training – mittlere Version
  5. Übung 3 – Autogenes Training – kurze Version
  6. Übung 4 – Autogenes Training – Formelhafter Vorsatz Glück
  7. Übung 5 – Autogenes Training – Formelhafter Vorsatz Fülle
  8. Übung 6 – Autogenes Training – Formelhafter Vorsatz Augenblick

Hole Dir hier dein Autogenes Training und starte dein entspannteres Leben!

Wer bin ich?

Hallo! Ich bin Sascha Katschemba.

Ich helfe den Menschen stressfreier zu leben und entspannt an ihr Ziel zu kommen.

Als junger Leistungssportler habe ich es gelernt, und intuitiv darauf geachtet, mich von den Belastungen des Trainings gut zu erholen und nicht zu überzocken.

Das Interesse für Körper, Geist und Seele war geweckt.

Es folgte ein Studium der Sportwissenschaften und vertiefende Aus- und Weiterbildungen im psychologischen Bereich. Aber auch ökonomische Themen interessieren mich, denn eine finanzielle Gesundheit ist genauso wichtig, wie eine körperliche oder seelische Gesundheit. Es gehört alles zusammen!

Im beruflichen Feld habe ich 10 Jahre lang im Vertrieb und Marketing gearbeitet und viele Schulungen mit technisch erklärungsbedürftigen Produkten aus der Medizintechnik und dem Sport gehalten. Und da wurde eine Begabung sichtbar:

Wissen so weiter zu geben, dass es Andere verstehen und nutzen können.

Es bereitet mir große Freude mein Wissen als Autor, Redner oder Coach ganzheitlich weiter zu geben.

Komm entspannt an dein Ziel! Ich helfe dir gern.

Sascha

Bekannt aus

Was kostet das denn?

Titel: Autogenes Training Teil 1 – Grundkurs

Erschienen: Januar 2016

ISBN digitale Version: 978-3-943498-02-8

UVP 9,95 EUR

Titel: Autogenes Training Teil 2 – Aufbaukurs

Erschienen: Januar 2016

ISBN digitale Version: 978-3-943498-03-5

UVP 9,95 EUR

Titel: Autogenes Training Teil 3 – Vertiefungskurs

Erschienen: Januar 2016

ISBN digitale Version: 978-3-943498-04-2

UVP: 9,95 EUR

Hole Dir hier dein Autogenes Training und starte dein entspannteres Leben!

Häufige Fragen

Muss ich Erfahrung mit Entspannungstechniken haben?

Nein. Es benötigt keine Erfahrungen und Kenntnisse um Autogenes Training zu lernen. Starte mit der CD 1 und höre dir im Vorfeld den Podcast an.

Wieviel Zeit muss ich für das Üben einplanen?

Zu Beginn plane bitte 10 – 20 Minuten pro Einheit ein. Später kannst du die Einheit auf 30 Minuten ausbauen. Kürzere Einheiten von 5 Minuten sind mit etwas Übung ebenfalls machbar.

Was mache ich, wenn zwischendurch das Telefon klingelt?

Im Idealfall hast du vor dem Üben das Telefon und die Klingel abgestellt, sodass du in Ruhe und ungestört üben kannst. Solltest du es jedoch vergessen haben, dann kannst du jeder Zeit die Übung unterbrechen. Nutze dazu immer die Abschlussformel „Arm fest, tief atmen, Augen auf“. Höre dir zur Sicherheit den Podcast an.

Kann ich Autogenes Training auch beim Auto fahren üben?

Nein! Bitte übe und trainiere das Autogene Training ausschließlich in Ruhe, wenn deine Aufmerksamkeit für alltägliche Situationen nicht gefordert ist. Stelle immer sicher, das du in einer sicheren Umgebung üben kannst.

Kann ich das Autogene Training auch im Sitzen durchführen?

Ja, Das Autogene Training kann im Sitzen durchgeführt werden. Es ist beim Sitzen wichtig darauf zu achten, das ein stabiler Stuhl und eine Position gewählt werden, die das Umkippen oder Runterfallen verhindern.

Ich habe bei solchen Übungen Angst die Kontrolle zu verlieren.

Du hast immer die Kontrolle bei dem was du tust. Du entscheidest immer, wie lange du übst, wie tief du gehst. Wenn du Unbehagen spürst, unterbrich die Übung, atme tief durch und warte eine Weile bist du wieder anfängst.

Deine Meinung zählt!

Hier kannst Du mir schreiben, wie Dir das Produkt gefallen hat:

Hinweis

1 + 11 =

Diese Webseite nutzt Cookies für ein optimales Nutzererlebnis auf dieser Webseite. Zustimmen mit klick auf den Button 'Akzeptieren' button.